Coppa Romana 2017

Wie so oft bei herrlichem Wetter wurde vom 8.1.-11.1. die 49. Coppa Romana in Silvaplana ausgetragen. Unter dem Motto S.P.Q.R. traten wiederum 76 Teams an und der CC Biel Touring (Steinmann) konnte den Pokal zum wiederholten Male und souverän holen. Die Konstanzer Vertretung mit Heiko Dürr-Auster, Martin Dihrik, Peter Gaedeke und Oliver Trevisiol konnte sich nach schwachem Start gegen Flims (5:7) langsam mit Siegen gegen Eintracht Frankfurt (13:5), St. Moritz (9:7), Uzwil (12:3) und Zug (12:6) bei einer Zwischenniederlage gegen Saas Fee (5:7) auf Rang 15 vorarbeiten. Wir behalten die tollen Tage in bester Erinnerung.

Schlussrangliste

Veröffentlicht unter Curling, Open Air, Turnier | Hinterlasse einen Kommentar

Juniorenmeisterschaft in Oberstdorf

Die diesjährige Vorrunde zur Deutschen Juniorenmeisterschaft wurde in Oberstdorf mit sieben Mannschaften ausgetragen. Deutlich qualifizierten sich die erfahrenen Mannschaften aus Baden-Hills (Muskatewitz), Oberstdorf (Wiest), Füssen (Sutor) und Hamburg (Noack) für die Endrunde. Der Curling Club Konstanz war zum ersten Mal mit einer eigenen jungen Juniorenmannschaft mit am Start. Nach Anfangsschwierigkeiten gelang während des Turniers eine zunehmende Leistungssteigerung, die zum Abschluss mit einem 8:4 Erfolg über das junge Team aus Geising belohnt wurde. Zuvor konnte man das ältere Oberstdorfer Team Wiest immerhin ins Zusatzend zwingen, in dem Oberstdorf den Vorteil des letzten Steins zum 5:4 Endstand nutzen konnte. Nach einem schönen und spannenden Wochenende wünschen wir den vier Teams der Endrunde viel Erfolg im weiteren Meisterschaftsverlauf.

Veröffentlicht unter Curling, Junioren, Meisterschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Großer Preis von St. Gallen 2016

Anfang Dezember kämpften 20 Teams in der wunderschönen neuen St. Galler Curlinghalle um den Großen Preis des CC St. Gallen 2016. Das Konstanzer Team (Justus Walter, Julian Braun, Jörg Luterbacher und Skip Oliver Trevisiol) schaffte mit dem dritten Platz den Sprung aufs Podest. Nach dem 12:3 Auftaktsieg gegen CC Herisau Waldstatt 1 (Eichhorn) am Samstagmorgen folgte ein 8:2 Erfolg gegen Curling Center St.Gallen (Battilana) bevor der Abend mit einer 4:6 Niederlage gegen das Team CC Zug (Haindl) zum hervorragenden Festessen überging. So gestärkt überwand Konstanz die Mannschaft CC Herisau Waldstatt 2 (Lutz) am Sonntagvormittag mit 8:5. Im packenden Finale konnte der Curling Club Glarus (Schneider) mit 9:7 bezwungen und der dritte Rang gesichert werden. Ohne Niederlage konnte der CC Garmisch mit Skip Rainer Schöpp das Turnier für sich entscheiden.

Gesamtrangliste

Veröffentlicht unter Curling, St. Gallen, Turnier | Hinterlasse einen Kommentar

Titelverteidigung bei der Baden-Württemberg Meisterschaft 2016

Der Curlingclub Schwenningen richtete am 19.11. in bewährter Weise die Landescurlingmeisterschaft Baden-Württemberg aus. In kleinem Teilnehmerfeld mit zwei Teams vom CC Konstanz und einem gastgebenden Team aus Schwenningen gelang dem CC Konstanz 1 (Oliver Trevisiol, Julian Braun, Justus Walter und Eugen Weiz) die Titelverteidigung. Nach missglücktem Auftakt im ersten Spiel gegen Schwenningen (Tischler) musste ein 0:5 Rückstand aufgeholt werden, was im letzten End schlussendlich noch knapp zum 7:5 Endstand gelang. Das Vereinsderby Konstanz 1 gegen Konstanz 2 (Geißinger) endete 10:5 und brachte den Turniersieg. Ausrichter Schwenningen entschied das letzte Spiel gegen Konstanz 2 für sich und belegte damit in der Endabrechnung Rang 2. Die parallel ausgerichtete Draw-Shot-Challenge konnte der CC Konstanz 2 in der Punktwertung für sich entscheiden.

bawue2016platz1

Veröffentlicht unter Curling, Meisterschaft, Schwenningen | Hinterlasse einen Kommentar

Cherry- und Junior Cup in Oberstdorf

img_0237Der CC Konstanz ging mit je einem Team bei dem gemeinsamen Cherry- und Junior-Cup in Oberstdorf an den Start. Das gemeinsame Cherry Team mit dem BHGCC erreichte in der U 14 Klasse den dritten Platz und konnte Siege gegen Oberstdorf und Füssen verbuchen. Die Junioren belegten in der Endabrechnung Rang 5. Auf dem Konto standen die Siege gegen Slovenien I () und Slovenien II  sowie gegen den Curlingclub Geising aus Sachsen.  Die Spiele gegen den CC Füssen und gegen die gemeinsame Mannschaft Oberstdorf-Füssen gingen dagegen verloren. Verdiente Turniersieger wurde das Team CC Füssen um Mia Höhne bei den Junioren und der Baden-Hills GCC im Cherrywettbewerb.

Bildergalerie

Veröffentlicht unter Curling, Junioren, Turnier | Hinterlasse einen Kommentar

CC Konstanz gewinnt in St. Gallen

Ein starker CC Konstanz gewann am Wochenende das Curlingturnier um die St. Galler Kanne 2016. In der Besetzung mit Jörg Luterbacher, Lothar Bischeldorfer, Helmut Reif und Pascal Ott konnte sich das Team ungeschlagen den Turniersieg sichern. Im Finale gelang der Sieg über das Team W-Yss Fäger um Skip Baltz Wyss mit 7:5. Zuvor konnte der CC St. Gallen Sitter 1 (9:4), Herisau-Waldstatt 2 (9:5), CC Thurgau (9:2)  bezwungen werden.

Gesamtrangliste

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Viel Spaß in Köln

Als Stammgast ließ es sich der CC Konstanz auch bei der fünften Austragung des Lentparkpokals nicht nehmen, die Reise nach Köln anzutreten. Bei dem von Heiko gewohnt gut organisierten Turnier konnten auf dieses Mal recht geradem, aber dafür schnellem Eis leider wieder nur gemischte Resultate erzielt werden.

Zum Auftakt gelang uns ein ungefährdeter Sieg gegen das belgische Team von Campina Curling. Das zweite Spiel am nächsten Morgen ging nach sehr unkonzentrierter Vorstellung zurecht gegen die Berliner Curler verloren. Hieran schloss sich ein unspektakulärer Sieg gegen das Team vom KEK/Müller an. Samstagabend beim Festessen erzielten wir dann unbestreitbar den größten Erfolg, als wir bei einigen kleinen Schätz- und Geschicklichkeitsspielen den ersten Preis, eine Flasche eisgekühlten Ouzo, einheimsen konnten. Zum Glück fanden sich genügend Freiwillige unter den Anwesenden, um diese schnellstmöglich wieder zu vernichten…

Hiervon nicht aus der Bahn geworfen gelang uns am Sonntagmorgen dann noch die Revanche gegen die Düsseldorfer Curly Beavers, die uns bei einem vorherigen Turnier schon einmal ein Bein gestellt hatten.

Im Finalspiel um den zweiten Platz zogen wir schließlich gegen das Team vom CC Mannheim/Beck ganz knapp den Kürzeren. Den Turniersieg holte sich ohne Verlustpunkt das Team des EC Oberstdorf um Mike Burba.

Alles in allem lässt sich nur sagen: Köln ist immer eine Reise wert, wir hatten sehr viel Spaß und wir werden ganz sicher wiederkommen!

http://www.curling-koeln.de/wp-content/uploads/2016/09/5ter-Lentparkpokal_s.pdf

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

50 Jahre DCV – Jubiläumsturnier in Oberstdorf

Der DCV wurde 50 Jahre alt und entschied sich, dies gebührend an seinem Gründungsort Oberstdorf zu feiern. Bei diesem Event (15. bis 17. April) wollte auch der CC Konstanz nicht fehlen. So meldeten wir (mit externer Verstärkung) eine für Konstanz typische, bunt gemischte Truppe an (Barbara Möckel, Kölner EK; Justus Walter, CC Konstanz; Angelina Terrey, CC Füssen; Peter Gaedeke, CC Konstanz/Skip).

Die Auslosung in der Eishockeyhalle des EC Oberstdorf begann gleich mit der für uns durchaus freudigen Überraschung, dass außergewöhnliche Openairbedingungen zu bewältigen waren: Die Spielbahn war nämlich derart abschüssig, dass in den ungeraden Ends mit einem normalen Takeout etwa die Teeline erreicht wurde, während in den geraden Ends das Eis feiner war als bei internationalen Turnieren.

Das erste Spiel gegen die vom Papier her favorisierte Truppe von BHGCC/ECO/CCF um Nationalmannschaftsskip Marc Muskatewitz konnte lange offen gestaltet wurden, bis einige Ungenauigkeiten beim „Bergabspiel“ das Spiel zu Gunsten unseres Gegners entschieden und wir eine klare 11:2-Niederlage kassierten.

Das zweite Spiel gegen die Deaf Ice Ladies konnte überlegen gestaltet werden, allerdings gelang den Gegnerinnen mehr als einmal ein starker Rettungsstein, sodass unser 8:4-Sieg erst mit den letzten Steinen besiegelt wurde.

Im darauffolgenden Frühspiel am Samstag gegen den CC Küsnacht lief nach teilweise doch arg kurzer Nacht nicht viel zusammen, sodass wir eine verdiente 3:8-Niederlage quittieren mussten. Auf Grund des Spielplans sollte dies unser letztes Spiel am Samstag bleiben, was wir zum gebührenden Ausruhen für das Abendprogramm nutzen konnten.

Die Festveranstaltung war durchweg gelungen, sämtliche deutsche Medaillengewinner aus 50 Jahren waren eingeladen und großteils auch erschienen. So wurde aus der Veranstaltung ein ganz großes Wiedersehen des gesamten deutschen Curlings, das sich bis weit in den Morgen hinein zog.

Durch Schlafmangel nicht unbedingt im Vollbesitz unserer Kräfte gingen wir das letzte Spiel am Sonntagmorgen gegen den CC Swissair an, das quasi eine Kopie des zweiten Spieles war (erneut eigentlich überlegen gespielt, aber die Entscheidung musste im letzten End fallen, bis unser 11:6-Sieg feststand).

Der Turniersieg ging letztlich an 3/4 des Europameisterteams von 1985 (Achim Burba, Wolfgang Burba, Johnny Jahr).

Alles in allem eine tolle Veranstaltung, die hoffen lässt, dass es im DCV noch viele weitere Jubiläen zu feiern geben wird.

http://www.softpeelr.com/fr-CH/tournaments/307

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Zum Saisonabschluss 2. Platz

Beim letzten Cherry-Turnier der Saison am 13. März im Curlingcenter Wallisellen erreichten die Konstanzer Kinder einen tollen 2 Platz. Der Turniertag begann gleich am morgen mit einem 4:1 Auftaktsieg gegen Zug. Im Anschluss daran kam es zu einem packenden 1.2 gegen Baden-Regio und so endete der Vormittag mit einer ausgeglichenen Bilanz. Am Nachmittag gaben die Cherries noch einmal alles und es gelangen mit 6:0 gegen Dübendorf und mit 7:0 gegen Baden-Regio 2 in der Finalrunde zwei klare Siege. Konstanz landete am Ende hinter dem amtierenden Schweizermeister St. Gallen auf dem zweiten Platz. Alle freuten sich über ein rundum gelungenes und bestens organisiertes Turnier.

Rangliste

Veröffentlicht unter Curling, Junioren, Wallisellen | Hinterlasse einen Kommentar

Bronze bei der DM 2016

Am Wochenende 26.-27.2. fand die Deutsche Curling Meisterschaft der Damen und Herren in Schwenningen statt. Die besten deutschen Teams fanden sich ein, um den deutschen Meister bzw. Meisterin zu ermitteln. Die Spieler kamen aus Oberstdorf, Füssen, Baden-Baden, Konstanz, Rießersee, Berlin, Hamburg und aus Schwenningen. Es waren Fünf Herrenteams und drei Damenteams am Start. Während des Wochenendes wurde das Eis vom bekannten Eismeister Jo Fritz gerichtet. Er hat jahrelange Internationale Erfahrung und war schon bei Europa- Weltmeisterschaften und bei der Olympiade in Sotchi zuständig. So hatten die Teams die besten Voraussetzungen.

Bei den Damen setzte sich das Team Schöpp durch die schon auf einen sehr langen Erfahrungsschatz zurückgreifen konnten. Sie gewannen jedes Spiel, obwohl sie immer wieder von den aufstrebenden jungen Mannschaften attackiert wurden. Das Team Driendl fand an diesem Wochenende überhaupt nicht ins Spiel, während das Team Beer immer wieder Paroli zeigte.

Bei den Herren versuchte sich das  neue Team Tischler vom Schwenninger Curling Club zum ersten Mal bei einer Deutschen Meisterschaft. Leider verloren sie alle Spiele aber sie konnten einen zukünftigen Grundstock an Erfahrungen aufbauen und versuchen diese zukünftig umsetzen. Ebenso ging es dem Team Kaulfersch aus Berlin die aber einen Sieg verbuchen konnten. In der letzten Runde wurde es nochmals spannend. Das Team Baumann mit dem Schwenninger Spieler Sebastian Schweizer war bisher ungeschlagen und spielte noch gegen das Konstanzer Team Trevisiol. Ebenso  traten das Team Kaulforsch aus Berlin und das Team Burba gegeneinander an.

2016-02-28-16.27.08DSC_0295_ji0508cc.jpg

Peter mit importierten kanadischem Spezialcurlingbesen bei der Abgabe…
(Foto: Uwe Hantschel)

Das ganze Wochenende waren viele Vertreter des Deutschen Curling Verbandes anwesend. Der DCV Präsident Bernhard Mayr und sein Vizepräsident Andreas Lang. Ebenso der Sportdirektor Markus Tröger und der Bundestrainer Thomas Lips. Herr Pauls vom Eissportverband Baden-Württemberg kam auch mal vorbei.  Überraschender Besuch kam am Samstagabend in die Curlinghalle. Die NADA (Nationale Anti Doping Agentur) kam zu Tests vorbei. Nach dem letzten Spiel wurden stichprobenartig vier Spieler kontrolliert. Dies ist im Leistungssport durchaus üblich. A-Kaderspieler werden verschärft über das Jahr kontrolliert. Curling ist aber ein Sport bei dem Doping nichts zu suchen hat.

Nach der letzten Runde setzte sich das Team Baumann souverän durch und wurde das zweite Mal hintereinander Deutscher Meister. Sie werden an der Weltmeisterschaft, die Anfang April in Basel ausgetragen wird, Deutschland vertreten. Platz zwei ging an Oberstdorf, die im letzten Spiel gewannen. Ihr Gegner das Team aus Berlin hatte sich während der Meisterschaft ständig in ihrer Leistung gesteigert. Den dritten Platz holte sich das Team aus Konstanz. Bei den Damen ging es in der letzten Runde um Platz zwei und drei. Das Team Driendl aus Füssen gewann das Spiel, aber das Team Beer aus Hamburg sicherte sich die Silbermedaille. (Pressebericht des Curling Clubs Schwenningen)

DM 2016

Veröffentlicht unter Curling, Meisterschaft, Schwenningen | Hinterlasse einen Kommentar