3. Open-Air Clubmeisterschaft auf der Alp Raguta

Am 4. Januar-Wochenende war es wieder so weit. Curling auf der Alp Raguta und Übernachtung auf der Alp Feldis. Dank des Einsatzes vieler Mitglieder wurde das Hüttenwochenende wieder ein voller Erfolg. Zuerst alles in die Hütte, einmal Schlittenfahren, das gab Hunger für das standesgemäße Fondue.

So konnte es anderntags wohlakklimatisiert auf die Eisbahn gehen. Dieses Jahr war mit 16 Teilnehmern eine perfekte Auswahl für exakt 4 komplette Mannschaften vorhanden. Das Eis gab nur anfangs den ganz Kleinen größere Schwierigkeiten auf. Da waren nur zwischenzeitlich die Cherry Rockers unter die Steine gemischt. Nach anfänglichem Nebel verzauberte das Wetter mit immer neuen Stimmungen und Wolkenformationen.

Dramatische Stimmung beim Draw.

Die folgenden beiden Runden zeigte sich dann ein wunderbare Seite des Berges. Überall schlechtes Wetter, aber oben kämpfte die Sonne mit den Wolkenfetzen. So hatten wir plötzlich ein fantastisches Eis, das die Steine besser laufen ließ als in jeder Halle, wenn da nur nicht die verschiedenen Abzweigungen und Autobahnen für die Steine wären…

2015-01-25-14.47.53DSC_4060_ji0626cc

Die Tücken für den Lauf des Steines lassen sich hier schon fast erkennen.

Nach drei einzigartigen Runden konnten die Punkte der vier Teams zusammengezählt werden. Gewinner war Konstanz IV mit Friedrich, Jill, Beat, Olli G nach Punkten/Ends Steinen 6/8/16. Auf Rang 2 kam Konstanz I mit Mario, Monika, Célia, Peter: 4/7/12. Rang 3 ging an Konstanz III mit Klara, Damaris, Justus, Oliver T: 2/4/8.  Konstanz II alias „Konstanz Junioren“ mit Sabine, Michael, Andreas, Julian lieferten sich zwar ein packendes Duell um Platz 3 konnten am Ende aber nicht reüssieren. Immerhin blieb auf dem Zähler mit 0/4/9 doch einiges zu verbuchen. Auch um Platz 1 gab es ein spannendes Duell mit harten Bandagen und nicht ganz unabsichtlichem Nullerend. Es ging dennoch überraschend deutlich für Konstanz IV aus.

2015-01-25-15.19.22DSC_4081_ji0626cc

Die Unentwegten vor der Via mala. Von links nach rechts: Jill, Célia, Justus, Friedrich, Monika, Mario, Oliver T, Klara, Peter, Sabine, Beat, Michael, Julian und Andreas.

2015-01-25-15.22.23DSC_4112_ji0626cc

Die Unentwegten vor der Alp Raguta.

Traditionell endet das Wochenende mit einer Schlittenabfahrt.

2015-01-25-15.53.38DSC_4139_ji0626cc

Klara hat im Steilstück einen Mordsspaß.

Und natürlich mit einem kleinen Unfall, so ging diesmal kein Kreuz und keine Nase, sondern ein Autoscheibe durch querfliegende Schlitten zu Bruch.

Dennoch ein Heidenspaß und gerne wieder. Für nächstes Jahr ist schon gebucht. Und vielen Dank an die beiden Schweizer Luxemburgerinnen für’s Mitmachen…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Open Air veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.