Coppa letti, isch des en Plausch!

Pulverschnee, Sonne, Berge und Sturm, der den Skip aus dem Haus weht, sobald selbiger den Handle anzeigt. Zwischen den Spielen den Rink freischaufeln. So kann man die 9. Coppa Letti am 19. Januar 2013 in Feldis umschreiben.

Curling Rink der Alp Raguta

Curling Rink der Alp Raguta mit Blick über das Domleschg

Zwei Konstanzer Teams waren im Teilnehmerfeld. Dabei konnte das Team Zacharias mit Luzerner Hilfe nicht gestoppt werden und heimste ungeschlagen den Turniersieg ein. Herzliche Gratulation von hier aus und ein großes Dankeschön an die Organisatoren.

Alp Feldis am Morgen

Alp Feldis am Morgen mit Blick nach Surselva

Fasziniered ist die Aussicht vom Berg. Von der Alp Feldis, unserem Nachtlager, geht der Blick von Chur im Rheintal bis weit nach Surselva – das Tal hinter der Vorderrheinschlucht. Von der Alp Raguta mit ihrem Eisfeld geht der Blick ins Domleschg – dieses Tal endet mit der berühmten Via mala, die jahrhundertelang als Barriere Reisende über höhere Pässe zwang und sich heute in Literatur und Geschichte wiederfindet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Open Air, Turnier veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.